Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Die Letzten ihrer Zukunft

Altes Handwerk und seltene Berufe in Franken


Die Fotoausstellung von Tina Deininger und Gerhard Jaugstetter dokumentiert im Verschwinden begriffene Handwerksberufe in Franken.

Holzrücker, Rechenmacher und Flussfischer – diese Bezeichnungen mögen in Zeiten von Controllern und Systemgastronomen antiquiert klingen, sie drücken jedoch eines aus: die Nähe von Mensch und Arbeit. Über Jahrhunderte tradiert, sind solche Berufe selten geworden.

Tina Deininger und Gerhard Jaugstetter spürten die Letzten ihres Standes auf und fotografierten unter anderem den Fassmacher aus Bad Staffelstein, die Korbflechter aus Lichtenfels oder die Hufschmiedin aus Wiesentheid.

Die Fotos waren in der Aktionsscheune im Dreiseithof aus Leutershausen zu sehen.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung