Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Backtag im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen 

Schmelzeploatz frisch aus dem Ofen 

Rauchschwaden ziehen über die Hofstelle aus Rügheim, wenn am 20. Juli wieder der Holzofen angeschürt wird. Beim zweiten Backtag diesen Jahres im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen wird es fruchtig: der typische Schmelzeploatz wird belegt und gebacken. Anschließend können die ofenfrischen Erzeugnisse gleich verzehrt werden.

Der Backtag war früher ein geselliges Beisammensein. Nicht jeder Hof hatte einen Ofen, weshalb an bestimmten Tagen der Ofen im Dorfbackhaus geschürt wurde. Jede Familie hatte ihre Backwaren schon vorbereitet und brachte sie dorthin. Zuerst wurden die Laibe Brot gebacken, danach das Feingebäck und der „Schmelzeploatz“, Kuchen mit Schmand und Früchten. Im Anschluss wurden in geselliger Runde gleich die Erzeugnisse probiert.

Um den Schmelzeploatz geht es auch am 20. Juli ab 10.00 Uhr in der Hofstelle aus Rügheim: Der Teig für den Ploatz kommt auf große runde Bleche und wird mit Quark, verschiedenen Früchten oder Rosinen und Schmand belegt und schließlich gebacken. Die Besucher können den Backfrauen und dem Museumsbäcker Klaus-Dieter Spiegel bei der Arbeit zusehen. Hier wird auch das Bauernbrot geknetet und geformt (gewirkt) und in den Ofen geschoben. Ab 11.30 Uhr kommen dann Brot und Ploatz frisch aus dem Ofen. Zusammen mit Kaffee, einem kühlen Bier oder alkoholfreien Getränken schmecken sie gleich nochmal so gut.

Anschließend können die Besucher das gesamte, 12 ha große Gelände mit bäuerlichen Gehöften, Brauhaus, Mühlen, Kirche, Gärten und Tieren besichtigen. Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen ist täglich von 09:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 €, ermäßigt 3,00 €, für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen, Fahrzeiten und -preise sowie Veranstaltungs- und Programmübersicht: Fränkisches Freilandmuseum Fladungen, Bahnhofstraße 19, 97650 Fladungen, Tel. (09778) 91 23-0 oder unter www.freilandmuseum-fladungen.de

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung