Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Fladungen, 20. März 2013

Osterrätsel und Drechselspaß

Am Ostersonntag, 31. März, öffnet das Fränkische Freilandmuseum in Fla-dungen seine Pforten für die neue Saison. Um 9 Uhr fällt der Startschuss für Kinder: Auf dem Museumsgelände wartet ein Osterrätsel, versteckt in vielen bunten Holzeiern. Zudem zeigt Drechsler Andreas Scholl im Hof für Jung und Alt seine Arbeit an der Drechselbank. Der  Museumsgasthof „Zum Schwarzen Adler“ lädt zum Ostermenü ein.

„Der Osterhase hat Eier versteckt!“ – und die gilt es am Ostersonntag und Ostermontag, 31. März und 01. April, zu finden. Doch damit ist es für die kleinen Besucher des Freilandmuseums noch nicht getan: Versteckt werden große bunte Holzeier, die Fragen rund um das Freilandmuseum enthalten. Erst wenn die Kinder alle Fragen des Osterrätsels beantwortet haben, gibt es an der Kasse echte Ostereier zur Belohnung. Als weitere Attraktion können große und kleine Besucher Drechsler Andreas Scholl im Hof für Jung und Alt über die Schulter schauen. Unter seinen Händen entstehen ruckzuck kleine Holzkunstwerke. Damit macht das Museumsteam sein Jahresmotto 2013 „Fladungen hat’s Holz“ lebendig. 

Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen ist ab dem 31. März wieder täglich von 09:00 – 18:00 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 17:00 Uhr, im April und Oktober ist montags Ruhetag. Der Eintritt kostet für Erwachsene 4,50 €, ermäßigt 3,00 €, für Kinder unter 6 Jahren ist der Eintritt frei. Weitere Informationen sowie Veranstaltungs- und Programmübersicht: Fränkisches Freilandmuseum Fladungen, Bahnhofstraße 19, 97650 Fladungen, Tel. (09778) 91 23-0 oder www.freilandmuseum-fladungen.de.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung