Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Backtag im Freilandmuseum Fladungen

Zwiebelplootz und Bauernbrot

Im Freilandmuseum Fladungen ist am Samstag, dem 12. September wieder Backtag. So wie früher, werden vormittags in einem mit Holz geheizten Stein-Backofen Zwiebelplootz und Brot gebacken. Gleich anschließend werden die Backwaren frisch und noch ofenwarm verkauft.

Das gemeinschaftliche Backen war auf dem Land früher eine Selbstverständlichkeit. Im Freilandmuseum Fladungen lebt diese Tradition am Samstag, dem 12. September wieder auf. Schon in den frühen Morgenstunden sind die Backfrauen und der Museumsbäcker mit den Vorbereitungen beschäftigt. Um 9 Uhr dann beginnen sie mit der eigentlichen Arbeit: Nach althergebrachtem Rezept werden im historischen Backofen der Hofstelle aus Rügheim Zwiebelplootz und ein herzhaftes Bauernbrot gebacken und anschließend, ab ca. 11.30 Uhr, verkauft. Außerdem gibt’s direkt in der Hofstelle aus Rügheim kalte Getränke, Würste und verschiedene belegte Brote.

Brotbacken in der Hofstelle aus Rügheim

Brotbacken in der "Hofstelle aus Rügheim"

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung