Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Technik-Tag im Freilandmuseum Fladungen

Maschinen früher und heute erleben

Am Sonntag, den 3. Mai 2015 können die Besucher des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen Maschinen früher und heute erleben. Alte Landmaschinen aus dem Museumsdepot werden ab 11 Uhr modernen Gerätschaften gegenüber gestellt. Zu sehen sind unter anderem ein Mähbinder aus den 1950er Jahren, ein Mähdrescher aus den Sechzigern und ein Modell der Gegenwart mit 12 Metern Schnittbreite und Raupenfahrwerk. Um 13 Uhr und 15 Uhr führt die Freiwillige Feuerwehr Fladungen am Weiher vor dem Museumsbrauhaus historisches Löschgerät im Einsatz vor. Außerdem demonstriert Fred Metzner von 13 bis16 Uhr in der Museums-Dorfschule aus Krausenbach, wie in früheren Zeiten gedruckt wurde.

Natürlich kommen am Technik-Tag auch die Freunde alter Dampfloks auf ihre Kosten: Erstmals in der neuen Saison fährt am 3. Mai das Rhön-Zügle. Dabei feiert die Lok „89 7373“ auf der Strecke der Museumsbahn ihre Premiere. Der genaue Fahrplan kann dem Internet unter www.freilandmuseum-fladungen.de entnommen werden. Darüber hinaus lässt der Modelleisenbahnclub Mittelschmalkalden e.V. in der Aktionsscheune im „Hof für Jung und Alt“ auf mehreren Schmalspurbahnen Züge fahren. Eine der Anlagen ist so klein, dass sie in einen Blumenkübel passt. Den Bezug zur Region stellt ein Diorama des Bahnhofs Ostheim v. d. Rhön her. Die jüngsten Besucher dürfen sich zudem auf eine zweigleisige Gartenbahn freuen. Diese ist unter dem Scheunendach aufgebaut und darf von den Kindern selbst gesteuert werden.

Die schon für den 1. Mai geplante Premiere der Themenführung „Alle einsteigen! – Eisenbahngeschichte im Streutal“ muss dagegen verschoben werden. Sie kann aus betriebstechnischen Gründen erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung