Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Beitrag in BR-Sendung "Querbeet"

Gemüse und Kräuter im Freilandmuseum

Museumsgärten im Fernsehen
Das BR Fernsehen zeigt am Montag, den 19. September einen Bericht über das Freilandmuseum Fladungen. Der Beitrag wird zwischen 19.00 und 19.30 Uhr in der BR-Sendung „Querbeet“ ausgestrahlt und thematisiert das Gemüse und die Kräuter des Freilandmuseums. Gedreht wurde bereits vor einem Jahr im sogenannten "Industriegarten" sowie in der Hofstelle aus Bahra mit ihrem Kräutergarten und der „Dröcke“, in der früher das geerntete Gartengrün getrocknet wurde.

Der Industriegarten im Freilandmuseum Fladungen

Der "Industriegarten" im Freilandmuseum Fladungen

Im Fokus: Fränkische Gärten vor 200 Jahren
Der inhaltliche Schwerpunkt des Beitrags liegt auf dem Aussehen und der Nutzung fränkischer Gärten im 18. und 19. Jahrhundert. Museumsgärtner Thomas Hemmert wird bei der Pflege der Museumsgärten mit ihrer Vielfalt an Kräutern, Obst und Gemüse gezeigt. Museumspädagogin Natalie Ungar M.A. beantwortet unter anderem die Frage, was es mit dem Begriff „Industriegarten“ auf sich hat.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung