Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

"Der Schneemann und das Karussell"

Führung durch das Nordheimer "Kalthaus"

„Kalthäuser“ und ihre Bedeutung
Die Lagerung von Lebensmitteln stellte für die Landbevölkerung früher eine echte Herausforderung dar. Technische Lösungen wie die sogenannten „Kalthäuser“ erleichterten in den 1950er Jahren die Aufbewahrung leicht verderblicher Erzeugnisse enorm. Entsprechende Gebäude standen früher auch in vielen Dörfern Unterfrankens. Doch mit dem Aufkommen von Kühlschränken und Gefriertruhen verloren sie rasch an Bedeutung.

Das Nordheimer „Kalthaus“
Das Kalthaus aus Nordheim v. d. Rhön stellt hier eine Ausnahme dar. Es war noch bis zum 31. Dezember 2009 in Betrieb. Dann allerdings stellte sich auch für die Nordheimer die Frage, wie es mit dem Gebäude weitergehen soll. Abriss oder neue Nutzung am alten Standort? – Die Antwort lautete: Weder noch. Die Nordheimer entschieden sich für einen dritten Weg. Im Herbst 2014 wurde „ihr“ Kalthaus ins Fränkische Freilandmuseum Fladungen übertragen und dort im Frühjahr 2015 wieder eröffnet.

Das "Kalthaus" aus Nordheim v. d. Rhön

Technikgebäude: Das "Kalthaus" aus Nordheim v. d. Rhön

Interessante Gebäudetechnik
Zur original erhaltenen Technik des Gebäudes zählt unter anderem das Kühlkarussell mit seinen insgesamt 144 Gefrierfächern. Durch Bedienung eines Schaltbordes gelangte ein Nutzer punktgenau an „sein“ Gefrierfach. Dass sich auch ja niemand am falschen Fach bediente – darüber wachte ein Schneemann, der eigentlich natürlich nur ein dekoratives Element im Gebäudeinneren darstellte. Doch „Der Schneemann und das Karussell“ sind nicht das Einzige was es im Nordheimer „Kalthaus“ zu entdecken gibt.

Das Kühlkarussell im

Interessante Gebäudetechnik: Das Kühlkarussell im Norheimer "Kalthaus"

Führung „Der Schneemann und das Karussell“
Die Teilnehmer der gleichnamigen Führung werden am Samstag, den 2. Juli noch viel mehr über seine frühere Bedeutung erfahren. Beginn ist um 14 und 16 Uhr. Es ist nur der normale Museumseintritt zu entrichten, weitere Kosten entstehen nicht. Die Führung im Freilandmuseum Fladungen ist Teil der gesamtfränkischen Aktionswoche zum diesjährigen „Tag der Franken“, dessen zentrale Veranstaltung in der oberfränkischen Stadt Hof stattfindet.

 

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung