Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Edle Brände und wie sie entstehen

Schnapsbrennen mit mobiler Brennerei

Historisches Destillationsgerät
Um „Edle Brände und wie sie entstehen“ geht es im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen von Mittwoch, den 30. März bis Samstag, den 2. April. Museumsbrenner Michael Weber wird den Besuchern anhand einer mobilen Destillationsanlage - Baujahr 1875 – zeigen, wie man damit früher Schnaps herstellte. Für Erwachsene gibts – wenn gewünscht – auch ein „Versücherle“: Sie können die hochprozentigen Museumserzeugnisse vergangener Jahre probieren und sich von deren Qualität persönlich überzeugen.

Auszeichnungen für Museumsbrände
Für seine Obst- und Bierbrände erhielt das Freilandmuseum Fladungen bereits mehrere Auszeichnungen des „Fränkischen Klein- und Obstbrennerverbands e.V.“. Wer mag, kann die ausgezeichneten Destillate vor Ort im Museumsshop käuflich erwerben.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung