Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

"Frohe Ostern!"

Saisonstart im Freilandmuseum Fladungen

Mit einem bunten Programm für die ganze Familie startet das Fränkische Freilandmuseum Fladungen an Ostern in die neue Saison. An Ostersonntag, den 27. März und Ostermontag, den 28. März 2016 warten auf die Besucher Aktionen für Kinder, Drechselvorführungen und eine neue Sonderausstellung.

Familienprogramm an den Osterfeiertagen
Zum Saisonstart können Kinder an den beiden Osterfeiertagen, jeweils von 9 bis 18 Uhr, spannende Osterrätsel lösen und sich dafür an der Kasse eine kleine Belohnung abholen. Außerdem dürfen die Mädchen und Jungen im "Hof für Jung und Alt" unter fachkundiger Anleitung selbst mit Naturfarben Eier färben.
In der Aktionsscheune zeigen - ebenfalls an beiden Tagen - Mitglieder des "Dreiländer-Drechslertreffs" ihr Können. Die Besucher können von 9 bis 18 Uhr ihnen bei ihren Drechselvorführungen zusehen und Schalen, Kerzenständer oder andere Drechselerzeugnisse käuflich erwerben.
Erstmals ist an den beiden Osterfeiertagen im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen die neue Sonderausstellung Gutes Wetter - Schlechtes Wetter zu sehen. Die Wanderausstellung der Arbeits-gemeinschaft Süddeutscher Freilichtmuseen befasst sich mit den vielfältigen Wetterphänomenen in Bayern und zeigt, wie die Landbevölkerung früher damit umgegangen ist. Die Ausstellung kann am Ostersonntag von 13 bis 18 Uhr und an Ostermontag von 9 bis 18 Uhr besichtigt werden. Danach ist sie bis einschließlich 10. Juli zu den normalen Öffnungszeiten des Museums im Obergeschoss des Eingangsgebäudes zu sehen.

Programmvorschau April
Um Edle Brände und wie sie entstehen geht es im Freilandmuseum Fladungen von Mittwoch, den 30. März bis Samstag, den 2. April. Museumsbrenner Michael Weber lässt sich dann wieder beim Schnapsbrennen über die Schulter schauen. Für seine Obst- und Bierbrände erhielt er bereits mehrere Auszeichnungen des „Fränkischen Klein- und Obstbrennerverbands e.V.“. Wer mag, kann die ausgezeichneten Destillate vor Ort kosten und im Museumsshop käuflich erwerben.
Erstmals im Jahr 2016 steht in der „Dorfschule aus Krausenbach“ am Samstag, den 2. April historischer Schulunterricht auf dem Programm und am Sonntag, den 17. April lädt das Museum, auch zum ersten Mal in der diesjährigen Saison, zur Sonderführung „wasserarm – wasserreich. Vom notwendigen Nass im bäuerlichen Alltag“.
Mit dem Brautag am Samstag, den 23. April, wartet auf die Besucher dann noch ein Veranstaltungshöhepunkt auf die Besucher. Den ganzen Tag über wird im historischen Museumsbrauhaus Bier gebraut. Anlässlich der „500 Jahre Reinheitsgebot“, die an diesem Tag gefeiert werden, gibt´s außerdem ein großes Rahmenprogramm. Mit dazu gehört eine Ausstellung zum Thema „Brot- und Biermarken“ sowie Festbetrieb mit Musik von „Spilk“ und dem Musikverein Fladungen. Den Bierausschank übernimmt die Initiative „Wir sind Rhöner Bier“. Speisen und alkoholfreie Getränke sind natürlich auch erhältlich.

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung