Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Bier, Kaffee und Apfelsaft

Veranstaltungen machen Appetit

Am 23. April feiert Bayern „500 Jahre Reinheitsgebot“. Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen lädt an diesem Tag zum Brautag mit großem Rahmenprogramm. Im September gibt´s eine Kaffeetafel zum 25-jährigen Bestehen des Biosphärenreservats Rhön und im Oktober die „Apfeltage“. Weitere Höhepunkte im Veranstaltungsprogramm sind das 11. Unterfränkische Volksmusikfest im Juli und das traditionelle Museumsfest im August.

500 Jahre Reinheitsgebot
Beim Brautag am Samstag, den 23. April herrscht im „Gemeindebrauhaus aus Alsleben“ des Fränkischen Freilandmuseums Fladungen Hochbetrieb. Nach alt hergebrachter Art brauen die Museumsbrauer Klaus-Dieter Spiegel und Joachim Werner das beliebte Museumsbier. Natürlich geschieht das nach der Regel, die an diesem Tag genau ein halbes Jahrtausend gilt und die besagt, dass „zu keinem Bier mehr Stücke als allein Gersten, Hopfen und Wasser verwendet und gebraucht werden sollen.“
Zum 500-jährigen Jubiläum des Reinheitsgebots gibt´s im Freilandmuseum Festbetrieb. Gefeiert wird mit der Gruppe „Spilk“, dem Musikverein Fladungen und Bieren der Initiative „Wir sind Rhöner Bier“. Speisen und alkoholfreie Getränke sind natürlich ebenfalls erhältlich. Die Veranstaltung ist Teil der Fränkischen Woche in Rhön-Grabfeld und hält für die Besucher auch eine Ausstellung des Bezirk Unterfranken über Brot- und Biermarken parat. Das Freilandmuseum, der Bayerische Brauerbund und die Privaten Brauereien Bayern laden herzlich zur Teilnahme ein.

11. Unterfränkisches Volksmusikfest
Am Sonntag, den 10. Juli findet im Gelände des Freilandmuseums Fladungen das 11. Unterfränkische Volksmusikfest statt. Auf fünf Bühnen im Museumsgelände wird an diesem Tag Musik gespielt, gesungen und getanzt. Etwa 20 Gruppen werden auf Einladung der „Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken e. V.“ ein abwechslungsreiches Programm gestalten. Für die Bewirtung der Besucher und Akteure wird selbstverständlich bestens gesorgt. Für alle Museumsbesucher heißt es an diesem Tag: Eintritt frei!

Museumsfest
Beim großen Museumsfest am Samstag, den 27. August und Sonntag, den 28. August 2016 wird im Freilandmuseum Fladungen wieder "feste gefeiert". In den Museumshäusern und draußen im Gelände zeigen zahlreiche Akteure zwei Tage lang altes Handwerk. Auf der Festwiese herrscht Festbetrieb mit Musik und Bewirtung durch die Wirtevereinigung "Rhöner Charme". Außerdem bieten Direktvermarkter an der Linde gleich nach dem Museumseingang regionale Leckereien an. Natürlich kommt an beiden Tagen das Museumsbier zum Ausschank.

Kaffeetafel zum Jubiläum
Gefeiert wird auch am Samstag, den 10. September. Denn unter dem Motto Muckefuck & Co. wird es an diesem Tag im Museumsgelände eine Kaffeetafel geben. Bei Landkaffee und frischem Zwiebelploatz aus dem Museumsbackofen können die Gäste mit Verantwortlichen der Bayerischen Verwaltungsstelle über die Anfänge des Biosphärenreservats Rhön plaudern, das in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert.

Apfeltage
Eine reiche Ernte möchte das Freilandmuseum - gemeinsam mit seinen Besuchern - am Sonntag, den 2. Oktober und Montag, den 3. Oktober feiern. Die Apfeltage erwarten die Besucher mit einer großen Sortenausstellung. An beiden Tagen können sie sich im Gelände über die Vielfalt der Rhöner Apfelsorten informieren und das mitgebrachte eigene Obst von Fachmann Adam Zentgraf bestimmen lassen. Wer mag, kann zusammen mit Museumsgärtner Thomas Hemmert dann noch den richtigen Schnitt von Obstbäumen üben. Natürlich gibt´s an diesem Tag leckere Apfelgerichte und Apfelsaft, frisch aus einer historischen Presse.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung