Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Museumsbier-Anstich

Märzenbier, Musik und Malzbonbons
Im Freilandmuseum Fladungen fließt der frische Gerstensaft! Am Sonntag, den 25. Juni wird erstmals in diesem Jahr das Museumsbier ausgeschenkt. Um 11.00 Uhr erfolgt am Weiher vor dem Brauhaus der offizielle Bieranstich. Zu den Klängen des Großen Orchesters (11.00 – 14.00 Uhr) und des Vororchesters (14.15 – 14.45 Uhr) des Musikvereins Fladungen e.V. sowie der James-Band aus Hilders (15.00 – 17.00 Uhr) kann das naturtrübe, ungefilterte Märzen dann den ganzen Tag über genossen werden. Daneben gibt es Grillspezialitäten und natürlich auch alkoholfreie Getränke. In der Küche des Dreiseithofs aus Leutershausen können die Besucher außerdem dabei sein, wenn dort Malzbonbons gekocht werden (12.30 – 16.00 Uhr).

Kochen von MalzbonbonsKochen von Malzbonbons

Frisch aus dem Museumsbrauhaus
Das Museumsbier wurde im April im Gemeindebrauhaus aus Alsleben von den Museumsmitarbeitern Klaus-Dieter Spiegel und Joachim Werner sowie ehrenamtlichen Helfern gebraut. Unterstützung leisteten die Privatbrauerei Friedrich Düll, die den Hopfen zur Verfügung stellte, das Labor für Getränkeindustrie Friedbert Stumpf, das die Gärung überwachte, und die Rother Bräu, die Lagerung und Abfüllung des Bieres übernommen hat.

Hopfen am Gemeindebrauhaus aus AlslebenHopfen am Gemeindebrauhaus aus Alsleben

Sonderfahrt der Erfurter Bahn
Von Schweinfurt aus ist das Freilandmuseum Fladungen anlässlich des Bieranstichs am Sonntag, den 25. Juni wieder direkt mit dem „UnterfrankenShuttle“ der Erfurter Bahn erreichbar. Bei Vorlage einer am selben Tag gültigen Fahrkarte gilt für Museumsbesucher an diesem Tag der ermäßigte Eintrittspreis von 3,00 Euro. Abfahrt in Schweinfurt ist um 10.11 Uhr, Ankunft in Fladungen um 12.05 Uhr. Am frühen Nachmittag gibt es eine Zwischenfahrt von Fladungen nach Ostheim v. d. Rhön und zurück. Anschließend fährt das Shuttle wieder nach Schweinfurt (Abfahrt Fladungen 15.50 Uhr, Ankunft Schweinfurt 17.54 Uhr). Infos zu den Fahrpreisen, der genaue Fahrplan mit allen Haltestellen und weitere Informationen sind im Internet erhältlich, und zwar auf www.erfurter-bahn.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung