Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Veranstaltungen zum Saisonauftakt

Schule, Literatur und eine lokale Apfelsorte

Historischer Schulunterricht, Lesungen aus einem Historienroman und ein Besuch der Fränkischen Apfelkönigin – mit einem unterhaltsamen und informativen Programm für Jung und Alt startet das Fränkische Freilandmuseum Fladungen am Samstag, den 1. April in die Saison 2017.

Historischer Schulunterricht
Pünktlich zum Saisonbeginn wird in der „Dorfschule aus Krausenbach“ am Samstag, den 1. April wieder gepaukt. Wie an jedem ersten Samstag während der Saison, erwartet die strenge Lehrkraft die Besucherinnen und Besucher dort um 14.00 Uhr zum Historischen Schulunterricht. Die Schülerinnen und Schüler erwartet eine Unterrichtsstunde mit alten Schiefertafeln und Griffeln wie zu Zeiten der Groß- und Urgroßeltern. Gerechnet wird mit dem Rechenschieber und wer schwätzt, muss aufpassen, dass er dabei nicht erwischt wird, auch wenn das heute – anders als früher – keine ernsten Folgen mehr hat.

Autorenlesung
Ernst ging es einst auch auf dem „Maierhof“ zu: Auf dem Einödhof am Inn stirbt die junge Bäuerin Anna fünf Tage nach der Geburt ihres zehnten Kindes an Auszehrung und Kindsbettfieber. Ihr Mann Georg ist mit der Erziehung der vielen, noch unmündigen Kinder heillos überfordert. Der Witwer heiratet Annas jüngere Schwester Maria, die ihm dreizehn weitere Kinder gebiert. Zugleich lässt die industrielle Revolution viele Menschen die Tradition dem Fortschritt opfern und bedrohen Missernten und billige Überseeimporte die kleinen Bauern im Königreich Bayern …
Die Leser des Buchs „Annas Schwester – Das Mädchen vom Inn“ erfahren, dass all das auf dem Maierhof zu einem Kampf ums nackte Überleben führt. Der Roman hat autobiografische Wurzeln, wie die Besucher der Lesungen gleichen Titels am Samstag, den 1. April vom Autor Walter Lassauer persönlich erfahren werden. Zusammen mit seiner Frau Ingrid liest dieser um 16.00 und 19.00 Uhr im Obergeschoss des Eingangsgebäudes des Freilandmuseums Fladungen aus seinem Werk. Der Eintritt für die Lesung kostet 3,00 Euro.

Fränkische Apfelkönigin zu Besuch
Um ein ganz anderes Thema geht es im Freilandmuseum Fladungen. Dann ist dort die Fränkische Apfelkönigin Franziska Seubert zu Gast. Zusammen mit einem zweiten Apfelexperten – Adam Zentgraf aus Hausen (Rhön) – sorgt sie dafür, dass im Museum der Pflankenapfel heimisch wird. Hierbei handelt es sich um eine schmackhafte Rhöner Lokalsorte, die fast ausschließlich im Raum Fladungen zu finden ist. Die Grundlagen für eine Ansiedlung im Museum wurden bereits im vergangenen Jahr gelegt. Damals wurde im Gelände ein „Jakob Fischer“ geplant, der nun veredelt wird.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung