Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Sonderführung "Die Integration der 'anderen'"

Die Dorfbevölkerung in früherer Zeit war keineswegs homogen. Zwar gab es Wohlstand, doch war dieser ungleich verteilt. Auch galt es immer wieder, Zugezogene in die Dorfgemeinschaft aufzunehmen, wie zum Beispiel Flüchtlinge nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch auch innerhalb der Familie wurde Integrationsarbeit geleistet: Erbte nur eine Person den Hof der Eltern, bewohnte nur sie das Haupthaus. Die Geschwister hingegen mussten ins Austragshaus umziehen, blieben damit aber weiter ins Leben auf dem Hof integriert.

Die Sonderführung handelt von diesen und weiteren Personenkreisen, die zu den „anderen“ im Dorf gehörten – zeitweise oder dauerhaft, ob sie es wollten oder nicht. Beginn ist am Sonntag, den 30. April um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr. Treffpunkt ist die Linde gleich nach dem Museumseingang. Für eine Teilnahme ist nur der normale Museumseintritt zu entrichten, weitere Kosten entstehen nicht.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung