Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Freilichtkino im Freilandmuseum

„Der mit dem Wolf tanzt“


Samstag, 21.07.18 | Einlass: ab 21.00 Uhr | Beginn: 21.30 Uhr | Ort: Hofstelle aus Rügheim | FSK: 12 Jahre

Auf eigenen Wunsch hin wird US-Offizier John Dunbar ins Indianergebiet versetzt. Dort richtet Dunbar ein verlassenes und verwahrlostes Fort wieder her, lässt sich darin nieder und schließt Freundschaft mit einem Wolf, der ihm schließlich aus der Hand frisst. Nach einiger Zeit kommt Dunbar mit dem Indianer-Stamm der Lakota in Kontakt. Allmählich nähern sich beide Seiten an und Dunbar erlernt sogar deren Sprache. Während der gemeinsamen Büffeljagd wächst das Vertrauen weiter und Dunbar erhält sogar einen Lakota-Namen: „Der mit dem Wolf tanzt“. Er hilft den Lakota, sich gegen Pawnee-Indianer zu verteidigen, und verliebt sich in eine von den Lakota aufgenommene weiße Siedlerin. Als er diese schließlich heiratet, ist er endgültig in die Gemeinschaft der Lakota integriert.

Dann jedoch enthüllen ehemalige Kameraden seine frühere Identität, nehmen in gefangen und erschießen aus Langeweile den Wolf, der ihm so viel bedeutet hatte. Während seiner Befreiung durch die Lakota tötet er einen Weißen und löst sich damit endgültig von seiner bisherigen Kultur. Weil er sie nicht gefährden will, verlässt „Der mit dem Wolf tanzt“ zusammen mit seiner Frau jedoch auch die Lakota. Diese entkommen anrückenden Soldaten zwar, einige Jahre später wird deren freies Leben aber dennoch ein Ende finden.

Erscheinungsjahr: 1990 | Regie: Kevin Costner | Länge: 183 Minuten

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung