Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Museumsfest

Im Freilandmuseum Fladungen wird am letzten Augustwochenende das Museumsfest gefeiert. Zwei Tage lang wird im Gelände traditionelles Handwerk gezeigt. Seiler und Schindelmacher sind im Museum genauso am Werk wie Holzschnitzer und Schlittenbauer. Es wird geklöppelt, gedrechselt und gewebt. Auch Kränze, Körbe oder Rechen werden von den Handwerkerinnen und Handwerkern hergestellt.

Auf der Festwiese warten auf die Besucher warme Speisen, Kaffee und Kuchen sowie das Museumsbier und alkoholfreie Getränke. Leckeres aus Franken und der Rhön gibt es außerdem auf einem Regionalmarkt gleich nach dem Museumseingang, im Museumswirtshaus „Zum Schwarzen Adler“, im Brotzeitstübchen und im Rhöner Bauernladen. Kapellen sorgen für musikalische Unterhaltung.

Das Museumsfest findet am Samstag, den 26. August und Sonntag, den 27.  August statt. Sonntags um 14.00 Uhr wird als besonderer Höhepunkt der Kohlenmeiler entfacht, den Mitglieder des Geschichts- und Köhlervereins Mengersgereuth-Hämmern e.V. in den Tagen zuvor aufgebaut haben.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung