Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Grenzfälle

20 Jahre Grenzöffnung zwischen Thüringen und Bayern


Dokumente, persönliche Fotos, Amateurfilme und Erinnerungsstücke dokumentierten die Zeit vom Sommer 1989 bis zur Wiedervereinigung 1990.

Anlässlich des 20. Jahrestages der Grenzöffnung zwischen den beiden deutschen Staaten hatte sich das Museum der Menschen und ihrer persönlichen Geschichte im Grenzgebiet der Landkreise Rhön-Grabfeld, Fulda, Schmalkalden-Meiningen, Wartburgkreis und Hildburghausen angenommen.

In einem eigenen Filmbereich konnten sich Besucher die Dokumentarfilme Der Todeszaun und Als Zaun und Minen Menschen trennten ansehen. 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren