Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Die Kräuter im Würzbüschel

Kräuterführung und Workshop


Freitag, 14.08. 13 und 15 Uhr

mit Kräuterpädagogin Christiane Jakob-Seufert

In der Rhön ist der Brauch lebendig, zum Fest Mariä Himmelfahrt am 15. August, Heilkräuter in einen Strauß zu binden. Im Gottesdienst werden sie gesegnet und schmücken anschließend den Herrgottswinkel oder einen anderen Platz im eigenen Heim. Ein Gebinde aus Heilkräutern wie Königskerze, Beifuß, Schafgarbe, Goldrute, Dost und was gerade Mitte August herum blüht. Die Zahl der Wildkräuter hat dabei eine besondere Bedeutung: Es sollen sieben oder neun oder ein Vielfaches davon sein. In ihrer Kräuterführung erzählt Christiane Jakob-Seufert alte Geschichten und moderne Erkenntnisse zu den Kräutern im Würzbüschel.

Im Anschluss können die Teilnehmer*innen einen eigenen Würzbüschel binden. Bitte mitbringen: Schere, Bast und ein schönes Band. Die Kräuter bringt die Workshopleiterin mit.

Anmeldung

Die Workshopteilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Anmeldeschluss war am Dienstag, 11.8. Mögliche Restplätze können Sie am Veranstaltungstag an der Museumskasse erfragen. 09778 / 912320.

Kosten

5 EUR Materialkosten zzgl. Museumseintritt (4 EUR regulär / 2,50 EUR ermäßigt), vor Ort in bar zu entrichten

Veranstaltungsort

Pavillon an der Hofstelle aus Oberbernhards (im hinteren Teil des Museumsgeländes; nach der Brücke am Brauhaus geradeaus an den Schaufeldern vorbeigehen und an der nächsten Kreuzung links abbiegen).

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung