Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Gut gedengelt ist halb gemäht: Dengel- und Sensenkurs

Nach einem kleinen Einblick in die Geschichte einer der ältesten landwirtschaftlichen Techniken der Menschheit führt Kai Hiltmann in das Dengeln ein und erklärt Schritt für Schritt wie - und vor allem auch warum - das Sensenblatt bearbeitet werden muss, damit die Sense eine "gute Schneid" bekommt.

Die Teilnehmenden lernen außerdem, wie sie Sensenbaum und -blatt so einstellen, dass die Sense ergonomisch richtig geführt werden kann und das Mähen tatsächlich zu einem Kinderspiel wird. So gerüstet geht es beim Mähen einer kleinen Fläche locker an das Erlernen und Einüben des richtigen Schwungs.

Bitte mitbringen: In begrenztem Umfang können Sensen gestellt werden. Besser ist es jedoch eine eigene mitzubringen; ansonsten gute Laune und festes Schuhwerk, sowie etwas zur körperlichen Stärkung (Getränk, Brotzeit). Alternativ hat das Brotzeitstübchen im Freilandmuseum ab 11 Uhr geöffnet.

Termin

Samstag, 29.06.24, 09.30-13.30 Uhr

Kosten

35,00 € inkl. Eintritt

Buchung

VHS Rhön und Grabfeld