Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Gelbvieh/Frankenvieh

gefährdete Rinderrasse in Rhön und Spessart


Das Gelbvieh war das typische Rind in Rhön und Spessart. Es stammt vom roten altfränkischen Rind ab. Die Reinzucht auf Einfarbigkeit begann 1872.

Einen typischen Großviehstall können Sie im Haus Oberbernhards erleben, wo unser Gelbsvieh während der Museumssaison die Nacht verbringt.

Kategorie III gefährdet in der Roten Liste der GEH e.V.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung