Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Vorwerkhuhn

gezielt gezüchtetes Zwiehuhn

Das Vorwerkhuhn kann regelrecht als Designerhuhn bezeichnet werden. Seit 1901 wird es gezielt nach den Vorstellungen des Hamburger Kaufmanns Oskar Vorwerk gezüchtet. Während des Zweiten Weltkrieges konnten die Vorwerkhühner nur knapp dem Aussterben entgehen. Lediglich im Thüringer Wald blieb eine kleine Population erhalten, auf deren Grundlage der Bestand der Rasse sich heute wieder erholt hat.

Kategorie IV Vorwarnstufe in der Roten Liste der GEH e.V.

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren