Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Ganz großes FreiLandKino

Freitag, 23.07. - Sonntag, 25.07. | Einlass: ab 20.30 Uhr | Beginn: 21.30 Uhr | Ort: Hofstelle aus Rügheim

 

Tickets

Aufgrund der begrenzten Platzkapazität gibt es einen Kartenvorverkauf an der Museumskasse (täglich 9 – 18 Uhr). Alternativ ist eine telefonische Reservierung (09778 / 91230) und Abholung an der Abendkasse bis 21.00 Uhr möglich. Eintritt: 6 € / 4 € ermäßigt / 12 € Familienkarte. Für Jahreskarteninhaber:innen ist der Eintritt frei, eine vorherige Reservierung der Kinotickets ist allerdings Pflicht. Eventuell vorhandene Restkarten werden an der Abendkasse verkauft. Erfragen Sie den aktuellen Stand gerne telefonisch an der Kasse (09778 / 91230).

Witterung

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Bitte denken Sie an entsprechende Kleidung.

Gastronomie

Getränke und Snacks sind vor Ort erhältlich.

Corona-Regeln

Abstand halten / Sitzplätze: Bitte halten Sie immer genügend Abstand zu anderen Besucher*innen, beim Anstehen an der Abendkasse, am Gastronomiestand oder in den Toiletten, mindestens 1,5 Meter. Stühle werden wir so aufstellen, dass die geltenden Abstandsregeln zwischen den Besuchergruppen eingehalten werden. Man kann zum Beispiel als kleine Gruppe normal zusammensitzen, maximal 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten. Zu weiteren Personen muss der Abstand eingehalten werden.

Mund- und Nasenschutz: Eine Maske ist  außerhalb des Sitzplatzes Pflicht: im Kassenbereich und wenn Sie auf dem Gelände zum Platz, zum Gastronomie-Stand oder zu den Toiletten gehen. Die Maske dürfen Sie selbstverständlich abnehmen, wenn Sie die Sitzplätze eingenommen haben. 

Kontakte nachverfolgen: Zum Besuch unseres FreiLandKinos ist zwecks Nachverfolgung von Infektionsketten die Erhebung Ihrer Kontaktdaten erforderlich. Diese Daten können direkt bei der Reservierung bzw. im Vorverkauf angegeben werden. Bei Kauf an der Abendkasse: An unserer Kasse liegen Formulare aus.

Wer Symptome einer akuten Erkrankung der Atemwege verspürt, muss bitte zuhause bleiben. Mit Abstand, Rücksicht und Einhaltung der Hygienevorschriften können wir gemeinsam schöne Kino-Abende erleben. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Diese Filme sind im Programm:


Freitag 23.7. Land des Honigs

 Ausgezeichnet mit über 30 internationalen Film- und Festivalpreisen, zweifach Oscar-nominiert

In einem entlegenen mazedonischen Dorf steigt Hatidze, eine etwa 50-jährige Frau, täglich einen Berghang hinauf. Sie macht sich auf den Weg zu ihren zwischen den Felsspalten lebenden Bienenvölkern. Ohne Gesichts- oder Handschutz entnimmt sie sanft die Honigwaben und singt dabei ein uraltes Lied. Zurück auf ihrem Bauernhof kümmert sich Hatidze um ihre handgemachten Bienenkörbe und ihre bettlägerige Mutter. Gelegentlich fährt sie in die Hauptstadt, um ihren Honig und die Körbe zu verkaufen. Eines Tages lässt sich eine Nomadenfamilie auf dem Nachbargrundstück nieder und in Hatidzes beschauliches Bienenkönigreich ziehen schallende Motoren, sieben kreischende Kinder und 150 Kühe ein.

Doch Hatidze freut sich über die neue Gesellschaft und lässt weder sich noch ihre bewährte Imkerei oder ihre Zuneigung zu den Tieren stören. Doch bald trifft Hussein, das Oberhaupt der zugezogenen Familie, Entscheidungen, die Hatidzes Lebensweise für immer zerstören könnten.

Wie kaum ein anderer Dokumentarfilm erzählt LAND DES HONIGS eine grandiose und wahrhaftige Naturgeschichte. Mit den Mitteln filmischer Poesie stellen die Regisseure die Biene ins Epizentrum eines fundamentalen Widerspruchs unserer Zeit. LAND DES HONIGS spürt den Veränderungen nach, die sich in die Beziehung zwischen Mensch und Biene eingeschlichen und damit unser aller Welt für immer verändert haben.

Nordmazedonien 2019, Regie: Ljubomir Stefanov und Tamara Kotevska,  85 Minuten, FSK 6

Trailer ansehen


Samstag 24.7. Jim Knopf und die Wilde 13

AUSGEBUCHT - ggf. können nicht abgeholte reservierte Karten kurz vor Filmbeginn an der Abendkasse erworben werden

Ein neues Abenteuer für Jim Knopf und Lokführer Lukas. Ein Jahr nach den Ereignissen geht das Leben in Lummerland wieder seinen gewohnten Gang. Doch es ziehen dunkle Wolken über der beschaulichen Insel auf: Die Piratenbande "Die Wilde 13" hat erfahren, dass Frau Malzahn besiegt wurde, und will dafür nun Rache nehmen. Die Einwohner von Lummerland ahnen noch nichts von der drohenden Gefahr. Währenddessen ist Prinzessin Li Si bei Jim Knopf zu Besuch. Ihr kann Jim sein größtes Geheimnis anvertrauen: Er möchte endlich die Wahrheit über seine Herkunft erfahren. Um das Geheimnis zu lüften und Lummerland vor einer weiteren Bedrohung zu beschützen, machen sich die Helden gemeinsam mit den Dampflokomotiven Emma und Molly auf den Weg in ein gefährliches Abenteuer.

Fortsetzung zum 2018 erschienenen Kinofilm "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer", der auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Michael Ende basiert.

Deutschland 2020, Regie: Dennis Gansel, 109 Minuten, FSK 0

Trailer ansehen


Sonntag 25.7. The Peanut Butter Falcon

Krabbenfischer Tyler hat seine Lizenz verloren und wird deswegen vom skrupellosen Fischereibetreiber Duncan entlassen. Kurzerhand steckt Tyler Duncans Lager in Brand und ergreift mit seinem Motorboot die Flucht. Doch auf dem Boot versteckt sich der 22-jährige Zak, der aus dem Altenheim geflüchtet ist, in das man ihn aufgrund seines Down-Syndroms gesteckt hat. Zak träumt davon, ein Profi-Wrestler wie sein großes Vorbild Clint alias The Salt Water Redneck zu werden, der im 100 Meilen entfernten Ayden eine Wrestling-Schule eröffnet hat. Dort möchte Zak nun hin, wovon Tyler zunächst überhaupt nicht begeistert ist. Doch nach und nach freunden sich die beiden an und schlagen sich nach Ayden durch. Allerdings sind ihnen Duncan, dessen Handlanger Ratboy und Zaks Betreuerin Eleanor bereits auf den Fersen ...

USA 2019,  Regie:  Tyler Nilson, Michael Schwartz, 98 Minuten, FSK 12

Trailer ansehen

Diese Seite teilen