Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Öffnungszeiten

Das Freilandmuseum ist 2020 noch bis einschließlich 8. November geöffnet.

Bis September: täglich 9 bis 18 Uhr

Oktober und November: Dienstag bis Sonntag 9 bis 18 Uhr

Sofern nicht anders angegeben, ist das Museum an allen Feiertagen regulär geöffnet.

Eintrittspreise

Nutzen Sie an der Museumskasse gerne unsere bargeldlose Zahlungsmöglichkeit (EC-Kartenzahlung).

Sondereintrittspreise 2020 (gültig bis Ende August):

Erwachsene 4 Euro
Ermäßigungsberechtigte 2,50 Euro
Familientageskarte 8,50 Euro
Kinder unter 6 Jahren frei


Ab 1. September 2020 gelten wieder folgende Eintrittspreise:

ERWACHSENE
6 €

ERMÄSSIGT

  • Kinder ab 6 Jahren
  • SchülerInnen, Studierende, Auszubildende
  • Menschen mit Behinderung ab einem GdB von 50 v.H.
  • Bundesfreiwilligendienstleistende
  • InhaberInnen einer Ehrenamtskarte
  • BesucherInnen ab 16.30 Uhr
  • InhaberInnen der Ostheimer Erlebnis-Gästekarte

4 €

FAMILIEN- bzw. OMA-OPA-ENKELKARTE 
  • (Groß-)Eltern mit eigenen schulpflichtigen Kindern/Enkeln
12 €

ERMÄßIGTE FAMILIENTAGESKARTE RHÖN-ZÜGLE

  • (Groß-)Eltern mit eigenen schulpflichtigen Kindern/Enkeln
    bei Vorlage eines tagesgleichen Fahrscheins der Museumsbahn

10 €

GRUPPEN AB 15 PERSONEN
  • je Person
5 €
SCHÜLER*innen IM KLASSENVERBAND 
  • je Person
2 €
KINDER UNTER 6 JAHREN frei
JAHRESKARTE ERWACHSENE
12 aufeinanderfolgende Monate gültig
18 €
FAMILIENJAHRESKARTE
12 aufeinanderfolgende Monate gültig
36 €

 1 € Rabatt auf den Museumseintritt erhalten

  • VollzahlerInnen bei Vorlage eines tagesgleichen Fahrscheins der Museumsbahn
  • FerienpassinhaberInnen

Wir machen beim Projekt "Thüringer Kulturpass" mit. Weitere Informationen


Geschenkgutschein

Geschenkgutscheine

für einen Museumsbesuch und Fahrten mit dem Rhön-Zügle sind während der Saison an unserer Museumskasse oder während der Winterruhe bei der Verwaltung erhältlich.

Kontakt

Museumsverwaltung
Anja Perleth
Monika Trost
Telefon 09778 9123-0
E-Mail an das Museum

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung