Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

Spaß beim Spielen

Samstag, 20. und Sonntag, 21. Juli | 10-17 Uhr

Nach Herzenslust spielen, toben und basteln - das ist im Fränkischen Freilandmuseum Fladungen am Wochenende angesagt. Bühne frei für ein kunterbuntes Familienprogramm. Von 10 bis 17 Uhr können sich Groß und Klein an historischen und modernen Kinderspielen ausprobieren, selbst kreativ werden und Spielzeug aus früherer Zeit entdecken.

Knopf- und Murmelspiele

Früher wurde vielleicht anders gespielt als heute, nicht aber langweiliger! Neben "Knopftippen", "Kreisje" und "Zielwerfen" wird "gestöckelt" und "geschussert". Wie die Spiele funktionieren, habt ihr schnell gelernt und die ganze Familie kann gemeinsam loslegen. 

Brettspiele und XXL-Spiele

Im Museumsgelände wird bei klassischen Brettspielen gewürfelt und gerückt: Mühle, Domino, Mensch ärgere dich nicht und Schach stehen bereit. Auch Spiele im Großformat wie Mikado oder "Vier Gewinnt" warten auf euch.

Wettrennen und Gruppenspiele

In der Gruppe spielen macht noch mehr Spaß! Neben historischen Spielen wie Sackhüpfen und Stelzenlauf wird mit modernen Pedalos und Laufski um die Wette gelaufen. Schulhof-Erinnerungen kommen bestimmt bei einer Runde Gummitwist auf.  

Wurfspiele

Wir beamen uns auf den Jahrmarkt: An der Wurfbude und beim Dosenwerfen könnt ihr eure Geschicklichkeit trainieren.

Rallye und Gewinnspiel

An der Kasse erhalten alle einen Laufzettel. Pro Spielstation sammelt ihr einen Sticker. Ist die Karte voll, erwartet euch ein Gewinnspiel mit spielerischen Überraschungen.

Spielzeug-Schätze der Vergangenheit

Womit haben die Kinder früher gespielt? In einer kleinen Ausstellung präsentieren wir historische Spielzeuge aus der Sammlung des Freilandmuseums.

Selbermachen

  • Mit Nadel und Faden: Stopfe dir dein eigenes Plüschtier. Die Rohlinge (Marienkäfer, Teddy oder Schwein) sind vorgenäht und müssen nur noch ausgestopft und mit ein paar Stichen zugenäht werden. Wer lieber werfen als kuscheln mag, kann einen bunten Ball mit einer Füllung aus Plüsch- und Stoffresten herstellen. 
  • Gestalte dein Lieblingsmotiv und stanze daraus deinen eigenen Ansteckbutton. 
  • Wir werden mit Tonpapier und Wasserfarben kreativ und basteln ein Frosch Fangspiel: Schafft dein Frosch es, die Fliege zu fangen?

Spielen macht hungrig

Wer spielt, braucht auch mal eine Pause! Am Verkaufswagen der Zuckerbäckerei Keller gibt es alles, was das "süße" Herz begehrt: Gebrannte Mandeln und Nüsse, Softeis, Schokofrüchte, Popcorn und vieles mehr.  

Freut euch außerdem auf Reibekuchen und einen Brezelstand. Für die Bewirtung mit süßen und salzigen Snacks, Würstchen, Waffeln, Kaffee und Kuchen sorgt auch das Brotzeitstübchen in der Hofstelle aus Oberbernhards sowie im Biergarten des Museumswirtshauses "Zum Schwarzen Adler".

Beim historischen Kochprogramm „Was kommt heute auf den Tisch?“ im Dreiseithof aus Leutershausen kann man etwas von den frisch zubereiteten Apfelküchle probieren - dafür muss allerdings erst gemeinsam auf dem alten Holzherd gekocht werden! Jeweils von 11 bis 15 Uhr.

Auf Zeitreise mit der Museumsbahn (am Sonntag)

Tipp zur Anreise am Sonntag, 21. Juli: Eine Fahrt mit der Museumsbahn Rhön-Zügle durchs obere Streutal (Strecke Mellrichstadt - Stockheim - Ostheim v.d. Rhön - Nordheim v.d. Rhön - Fladungen).


Hinweis zur Witterung

Bis auf die Wettrennen und Gruppenspiele finden alle Angebote überdacht und auch bei Regen statt.

Eintrittspreise

8 € regulär, 7 € ermäßigt, 5 € Kinder 6-17 Jahre, 20 € Familie (2 Erwachsene mit Kindern oder Enkeln), 12 € kleine Familienkarte (1 Erw. mit Kindern oder Enkeln), Kinder unter 6 Jahren frei. 

Parken

Nutzen Sie kostenfrei unseren Museumsparkplatz. Zusätzliche Parkflächen in Fladungen stehen am öffentlichen Parkplatz in der Carl-Josef-Sauer-Straße, an den Parkflächen in der Industriestraße sowie in der Schulstraße zur Verfügung.

Das Programm wird laufend ergänzt und aktualisiert, Änderungen vorbehalten. Weitere Hinweise zu Ihrem Besuch