Fränkisches Freilandmuseum Fladungen

mit dem Rhön-Zügle

So erreichen Sie uns

Anfahrtsskizze

Adresse

Bahnhofstraße 19
97650 Fladungen

Fladungen liegt als nördlichste Stadt Bayerns im Dreiländereck zu Hessen und Thüringen – mitten in Deutschland im Biosphärenreservat Rhön. Das Fränkische Freilandmuseum Fladungen ist aus allen Himmelsrichtungen gut und bequem über die A 7 und A 71 zu erreichen. Die Anreise ist per Auto, Fahrrad, Bus und an einigen Sonn- und Feiertagen per Bahn möglich. Wenn Sie in Ihr Navigationsgerät die Adresse "Bahnhofstr. 19" eingeben, werden Sie direkt zu unserem kostenfreien Parkplatz beidseitig des Fladunger Bahnhofsgebäudes geleitet. Von dort sind es nur wenige Schritte bis zum Museumseingang.
Sollten auf unserem Parkplatz bei hohem Besucheraufkommen ausnahmsweise keine freie Parkfläche mehr vorhanden sein, können Sie auf den Wanderparkplatz in der Carl-Josef-Sauer-Straße ausweichen. Von dort gelangen Sie zu Fuß über die "Untere Pforte" nach 350m zum Museumseingang.

Beschilderung

In der näheren Umgebung des Ortes folgen Sie bitte den Hinweisschildern nach Fladungen. In der Stadt selbst ist das Museum mit "Freilandmuseum Fladungen" ausgeschildert.

Parkplätze

Kostenfreie Stellflächen für Pkw und Reisebusse sind in unmittelbarer Nähe vorhanden. Vor dem Eingang sind Behindertenparkplätze ausgewiesen.

Hinweis für Motorradfahrer

Im Eingangsbereich können Sie Ihre Motorradkleidung und Helme einschließen.

Hinweis für Fahrradfahrer

In der Ortsmitte von Fladungen befindet sich eine kostenfreie E-Bike Ladestation. Der "Hochrhönbus 8305" bietet in der Sommersaison eine Fahrradmitnahme an.

Hinweis für Busunternehmen

Auf der B285 (Mellrichstadt-Fladungen) ist die Durchfahrt der Eisenbahnbrücke in Stockheim nur für Fahrzeuge bis 3,8 Meter möglich.

Anreise mit der historischen Eisenbahn

An bestimmten Sonn- und Feiertagen fährt die Museumsbahn Rhön-Zügle auf der Strecke von Mellrichstadt nach Fladungen direkt zu uns ins Freilandmuseum.

Freizeitbusse in der Rhön mit Halt in Fladungen

Sie haben die Einwilligung zur Nutzung von eingebundenen externen Inhalten auf dieser Website noch nicht erteilt.

Inhalte anzeigen

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung